Soldurii Blog
News und Artikel von und mit Soldurii Mitgliedern
Soldurii Rollenspiel und Tabletopclub Neumünster e.V.

Soldurii Rollenspiel und Tabletopclub Neumünster e.V.

Offizielle Ankündigungen werden unter diesem Account gepostet.

Montag, 06 März 2017 20:09

Neue Nerf Blaster für den Clubbestand

Soldurii Dartgewitter

Der Verein hat ab sofort 3 neue Nerf Blaster in seinem Bestand.
Diese können auf den Dartgewittern an Spieler rausgegeben werden sollten diese keinen eigenen Blaster haben.

DSC 0075

Montag, 28 März 2016 21:24

Soldurii-RPG-Wochenende-2016

Vom 11. bis 13. März 2016 war es wieder so weit: Das von vielen Mitgliedern sehnlichst herbeigewünschte RPG-Wochenende wurde im Haus Warwisch in Hamburg an der Elbe durchgeführt. Aufgrund von höheren Umständen mussten wir leider auf einige Spieler und Spielleiter verzichten und wünschen auf diesem Wege noch mal gute Besserung für die Kranken und Kopf hoch, denn an dieser Stelle schon mal vorweggenommen es wird auch im nächsten ein Wochenende geben, vermutlich sogar zwei.

Ab 17:00 Uhr am Freitag war offizielle Anreisezeit und bis 18:00 Uhr waren erfreulicherweise bereits alle Teilnehmer vor Ort. Unsere Cateringchefin hatte für uns den Einkauf erledigt, der Getränkemanager die Getränke in Empfang genommen und unser Küchenchef die Suppe bereits auf den Herd gestellt. Leider wurde versäumt dieses Jahr im Voraus die Bettenverteilung zu regeln, so dass erst nach einem kleinen Durcheinander jeder ein Bett beziehen und die Spielräume in Beschlag nehmen konnte. Nach der Begrüßung und den organisatorischen Ansprachen ließen wir uns eine leckere Hack-Lauch-Suppe schmecken. Im Anschluss bekamen wir Cocktails serviert und nach einem gemeinsamen Auftakt teilten wir uns auf die Spielrunden auf. Weitere Gespräche konnten in lockerer Atmosphäre sowohl vor dem Essen als auch noch nach den Spielrunden genossen werden. Kein Nachtschwärmer wurde allein gelassen und jeder bekam etwas Schlaf. Am Morgen wurde ein ausgiebiges Brötchenfrühstück von allen gut angenommen und dazu genutzt um sich über die nächtlichen Erlebnisse und Gemeinsamkeiten auszutauschen und einige Bettenumverteilungen vorzunehmen. Anders als im Rollenspiel wurde den Mordgelüsten nicht nachgegeben und die Diskussionen verliefen gewaltfrei.

Der Samstag stand ganz im Sinne des Spiels, nur unterbrochen von Pausen zum gemeinsamen verspeisen von Chili-con-Carne und leichten Gesprächen. In der Nacht wurden alle Gruppen etwa zur gleichen Zeit fertig und hatten noch ausgiebig Zeit zum Schnacken. Wir waren sowohl am Samstag als auch am Sonntag recht früh mit Frühstück und konnten an beiden Tagen früher mit dem vorgenommenen Programm beginnen. Es herrschte eine entspannte Stimmung und jeder packte beim Aufräumen, Abwaschen, Putzen mit an. In der abschließenden Feedbackrunde gab es kaum Verbesserungsvorschläge, da es sich zeigt, dass das Orgateam recht eingespielt ist. Zu den Abenteuern gab es auch nur gute Stimmen, die Shadowrunner haben in Hamburg die Gangszene unsicher gemacht und damit einen Großteil ihrer Spielzeit verbracht, das eigentliche Abenteuer rückte zur Überraschung des Spielleiters etwas in den Hintergrund, machte aber dennoch allen Beteiligten viel Spaß. Omega Kellinghusen (Contact) hatte das größte Gefecht seit Bestehen des Stützpunktes zu bewältigen, die Hauptbasis in Mannheim wurde vernichtet und ein riesiges Ufo über der Schweiz musste erobert werden. Trotz des ersten Charaktertodes auf unseren Wochenenden bisher schienen alle ein gelungenes Abenteuer erlebt zu haben. Die DSA-Crews liefen mit einer größeren Flotte aus Al’Anfa aus und trennten sich während einer Seeschlacht. Während sich eine Gruppe als Schiffbrüchige von schlammbedeckten Inselaffen über Mannbarkeitsriten bis zu akzeptablen Mitgliedern der Gesellschaft entwickeln konnten, war die zweite Gruppe von innerer Zerissenheit, Heimlichtuerei und Meuterei geplagt und schlug am Ende deutlich getrennte Wege ein. Für die nächsten Wochenenden, es wurden zwei im Jahr gewünscht/angedacht, wird eine neue „Speilerverteilmethode“ getestet. Zu diesem Zwecke wird es demnächst im Forum mehr zu lesen geben. Vielen Dank an alle Beteiligten, das Orgateam und die vielen unsichtbaren Helfer.

Client 1
Client 2
Client 3
Client 4
Client 5
Client 6
Client 7
Client 8
Client 9
Client 10
Client 11
Client 12
Montag, 06 März 2017 20:28

Soldurii Dartgewitter #1

Soldurii Dartgewitter

Als Lustmacher auf das nächste Dartgewitter im April 2017 haben wir hier für euch ein paar Bilder vom ersten Dartgwitter in Neumünster. 
Das Event fand am 26.02.2017 in der Turnhalle der Grundschule an der Schwaale statt.

Beim ersten Mal waren 7 Teilnehmer vor Ort, und es wurde "Capture the Flag" und "Zombi Apokalypse" gespielt.

 

Sonntag, 05 Februar 2017 22:32

Das Soldurii Dartgewitter

Soldurii Dartgewitter

Moin Nozi bitte text verfassen :-D

Mittwoch, 24 August 2016 16:34

Infinity von Corvus Belli

Infinity

Infinity ist ein von der spanischen Firma Corvus Belli seit 2006 produziertes und vertriebenes Tabletop-Spiel im 28-mm-Maßstab (deutsche Version von Ulisses Spiele). Das Spiel ist skirmish-zentriert, legt sein Hauptaugenmerk also auf den Zusammenprall meist zweier relativ kleiner Gruppen von individuellen Miniaturen, im Gegensatz zu squad-zentrierten Tabletop-Spielen wie beispielsweise Warhammer. Illustrationen und Artwork zu Infinity zeigen starke Anklänge im Manga-/Anime- und Cyberpunk-Bereich.


Setting

Infinity spielt ca 175 Jahre in der nicht all zu fernen Zukunft. Die Menschheit hat sich nach der Entdeckung von Wurmlöchern weiter in der Galaxis ausgebreitet und Planeten kolonisiert. Die rasche Expansion kam jedoch durch den Kontakt mit einer feindlichen Aggressiven Alien-Spezies ins Stocken.
Die Bevölkerung der Erde ist nicht nicht mehr national in der heutigen Form organisiert, sondern hat sich nach dem Aurora-Zwischenfall in sechs Gruppierungen aufgespalten. Zu diesen sechs Gruppierungen tretten, als siebte und achte spielbare Fraktionen, die als Vereinigte Armee bekannte Alienfraktion sowie die ebenfalls Ausserirdischen der Tohaa hinzu. Diese wurden in einem Erweiterungsband eingeführt und stellen eine Rasse dar die vor der Vereinigte Armee geflohen is

Zudem existiert noch die Organisation O-12. Diese hat die Funktion der UNO übernommen und residiert auf dem Planeten Concilium. O-12 ist in mehrere Abteilungen gegliedert, die Handel, Kommunikation u.a. überwachen und kontrollieren. Des Weiteren ist O-12 für Wartung und Kontrolle der KI ALEPH zuständig, welche viele Aufgaben der ehemaligen Staatenregierungen übernommen hat und jeden Menschen konstant überwachen kann.

Fraktionen

PanOceania

Panoceania, kurz PanO, entwickelte sich in der Mitte des 21. Jahrhunderts graduell aus den Staaten Ozeaniens und Indiens, denen sich später Teile Südamerikas, Europas und Nordamerikas anschlossen. Religion nimmt in PanO einen hohen Stellenwert ein. Die Hauptreligion ist hierbei das Christentum. Die Vorherrschaft des Christentums zeigt sich auch in PanO-Truppen wie der Schweizer Garde oder den Knights Hospitaller. Die Kultur PanOs besteht aus einem Konglomerat westlicher Kultur mit starken Anleihen an den Kulturen Indiens, Neuseelands und Südamerikas.

PanO ist die technologisch am weitesten fortgeschrittene der menschlichen Gruppierungen.

Yu Jing
Yu Jing entwickelte sich aus den Staaten Ost- und Nord- sowie Südostasiens unter der Hegemonie Chinas. Kulturell wurden die divergierenden kulturellen Strömungen Asiens unter der chinesischen Leitkultur subsumiert und integriert. Yu Jing setzt sein Hauptaugenmerk auf Diplomatie und Stealth-Taktiken.

Yu Jing ist die, nach PanO, technologisch am weitesten fortgeschrittene menschliche Gruppierung.

Haqqislam
Haqqislam, auch der „Neue Islam“ genannt, wurde von dem Philosophen Farhad Khadivar begründet. Auf Grund von immer stärker werdenden Konflikten mit den verbliebenen Nationen und den sich etablierenden großen Gruppierungen emigrierten die Haqqislamiten zum Wüstenplaneten Bourak. Kulturell inkorporiert Haqqislam die verschiedensten vom Islam beeinflussten Strömungen, von der Nomaden und Stadtkultur Nordspaniens über die „typische“ arabische Kultur der Emirate bis zur osmanischen Kultur. Das Hauptaugenmerk der Haqqislamiten liegt in der friedlichen Forschung, wie Terraforming oder Pharmazie und Medizin. Haqqislam vertraut vorwiegend auf größere Mengen leichter Infanterie sowie infiltrierende und unterstützende Truppen wie Sanitätern.

Technologisch ist Haqqislam in den Bereichen der friedlichen Technologien weit fortgeschritten, hinkt den anderen Gruppierung in der Militärtechnologie jedoch hinterher.

Nomaden
Die Gruppierung der Nomaden setzt sich aus Gruppierungen zusammen, die nach dem Aufbau von ALEPH, unzufrieden mit der Bevormundung und Überwachung, den Planeten Erde verließen. Die Nomaden residieren in drei riesigen Handelsschiffen. Diese sind Tunguska, Corregidor und Bakunin. Zusätzlich zu den Schiffen existieren noch zahlreiche kleinere Niederlassungen im Weltraum. Kulturell und religiös vereinen die Nomaden Aspekte der westlichen und südamerikanischen Kulturen sowie des Christentums und der griechisch-römischen Antike. Das Hauptaugenmerk der Nomaden liegt auf (teils illegalem) Handel und Informationstechnologie.

Die Nomaden sind technologisch weit fortgeschritten, stellen jedoch auf Grund der geringen Population meist kleine Spezialtruppen auf.

Ariadna
Die Fraktion Ariadna ging aus verschiedenen Kolonie-Schiffen hervor. Diese starteten von der Erde aus durch ein Wurmloch zu dem Sternensystem „Dawn“. Nachdem das Wurmloch kollabierte, riss der Kontakt zu Erde ab. Daraufhin etablierte sich infolge interner Kämpfe unter den Kolonisten und der autochthonen Bevölkerung des Planeten eine eigene Gruppierung. Kulturell vereinen die Ariadner russische, schottische und französische sowie US-amerikanische Einflüsse. Außerdem beinhalten die Ariadner noch Hybrid-Truppen, die aus der eingewanderten menschlichen und der ansässigen Population hervorgingen.

Ariadna ist die technologisch am wenigsten fortgeschrittene Fraktion.

Söldner- und Sektor-Armeen
Neben den oben aufgeführten Gruppierungen existieren noch Söldnerarmeen, die unterschiedliche Einheiten der verschiedenen Gruppierungen in einer Armee vereinen.

Zudem existieren noch Sektor-Armeen der einzelnen Gruppierungen. Diese beinhalten Truppentypen, die einem bestimmten Planeten oder einer bestimmten Provinz zugeordnet werden. Diese Sektor-Armeen enthalten daher nur bestimmte, mit der Provinz oder dem Planeten assoziierte, Truppentypen.

Vereinigte Armee
Die Vereinigte Armee besteht aus verschiedenen Alien-Rassen, die unter der Herrschaft der EI (der Entwickelten Intelligenz) kämpfen. Nach dem ersten Kontakt mit den Menschen, begann die Vereinigte Armee sofort mit dem Kampf und der Anforderung von Verstärkungen.

Die Vereinigte Armee verfügt über weit entwickelte Physiologie und Technologie.

ALEPH
Mit dem Namen ALEPH wird die einzigartige, Künstliche Intelligenz benannt, welche die technischen Systeme, Netzwerke und das alltägliche Leben in der von Menschen besiedelten Sphäre überwacht, koordiniert und schützt. ALEPH wird, unter der Führung von O12, als die große Klammer dargestellt, die der Aufgabe dient, das sozio-politische und ökonomische System, in welches die einzelnen menschlichen Fraktionen eingebunden sind, zusammenzuhalten. Stark kritisiert wird ALEPH durch die Fraktion der Nomads, welche sich auf Grund der Etablierung der ALEPH-KI, für ein Exil im All entschieden.

ALEPH setzt genetisch und biosynthetisch hergestellte und verbesserte Humanoide sowie hochtechnisierte Kampfroboter ein.

Sonntag, 31 Juli 2016 21:19

Trappenkamp 2016

Wie jedes Jahr, so waren die Soldurii Mitglieder auch 2016 wieder aufgefordert, nach Trappenkamp in den Erlebniswald zu pilgern, um ihre Demokratischen Superkräfte in Feld zu führen. Hier ein paar Impressionen der diesjährigen Mitgliederversammlung.

 

Sonntag, 08 Mai 2016 21:17

Der Verein

Was will Soldurii

Warum machen wir das und warum solltest du Teil davon sein?
Um diese Fragen zu beantworten, müssen wir erstmal in die Vergangenheit reisen.

Wie alles begann...

Die Anfänge als Rollenspielgruppe

Im Jahre 2003 fand sich eine kleine Schar von Rollenspielern zusammen, um Aventurien (ein Kontinent im Rollenspiel "Das Schwarze Auge") unsicher zu machen. Diese Gruppe brauchte natürlich einen Namen! Was lag da näher als "Die Getreuen". Spannender klingt jedoch der Lateinische Begriff und daher wurde kurzerhand Soldurii.de gesichert.

Die erste Zeit spielten wir so vor uns hin. Es wurde ein Forum eingerichtet, in dem abseits der Rollenspielrunde einfach nur geschnackt oder die ein oder andere Spiel relevante Information ausgetauscht wurde. Dieses Forum kannst du immer noch im Netz finden:
Pfade des Lichts - Razyboard.
Mittlerweile ist das ganze aber so kaputt, das du dir den Weg sparen kannst :-)

Die nächste Etappe unserer Reise war dann die Einrichtung eines selbst betriebenen Forums. Recht schnell folgte dann die Einrichtung des Content Management Systems Joomla

Pre Clubraum Phase...

Wir fingen an weitere Spieler zu suchen.

Die Webseite war da! Der Wille auch! Und so begannen wir ganz langsam weitere Spieler aufzunehmen. In der ersten Zeit kamen nur wenige, die uns meist über Google fanden. Einige wenige fanden ihren weg zu uns über das Atlantis in Neumünster. Irgendwann waren wir dann schon um die 15 Personen und die heimischen Wohnzimmer wurden bei den Warhammer 40.000 Schlachten langsam etwas enger.

2010...Das HJahr in dem wir Kontakt aufnahmen!

Das Projekt Clubraum begann!

Eine ganze Zeit schaute sich der Fetzo (einer der Gründungsmitglieder) nach einem Raum um. Etliche Telefonate mit Maklern folgten doch irgendwie war nichts dabei. Räume gab es genug, doch entweder passte die Lage nicht. Oder das Objekt hatte keine Toilette (jedes Mal zu McDonalds zu fahren um sich zu erleichtern, kommt dem Spielfluss nicht wirklich entgegen). Oder es war einfach zu klein!
Irgendwann jedoch fand Fetzo beim durchstöbern von Ebay Kleinanzeigen ein Inserat indem Mieter für einen 40qm Probenraum gesucht wurden. Schnell dort angerufen und der betreffende Raum war noch frei, ja er war noch nicht mal wirklich fertig...
In der Wrangelstraße in Neumünster entstand gerade in einem Industriegebäude im ersten Stock eine Probenraumgemeinschaft und ein großer Raum war noch frei und der nächste der gebaut werden sollte. 200 Euro an monatlichen Kosten wurden dann von 4 Spielern recht schnell übernommen und der Spaß begann.

Nur der Himmel ist die Grenze...

Clubraum => Mitglieder => größerer Clubraum

Der Club wuchs kräftig und wir hatten am Ende in der Wrangelstraße zwei 40qm Probenräume und eine 29qm große Werkstatt gemietet. Mittlerweile war es auch kein reines Tabletop Warhammer 40.000 Ding mehr sondern Soldurii war deutlich breiter aufgestellt und auch die Rollenspieler zeigten immer mehr Interesse an einem dediziertem Rollenspiel Treffpunkt. Das Zusammenleben mit einer Cover und zwei Metal Bands wurde langsam lästig und so mietete Soldurii Anfang 2014 eine alte Klempnerei in der Klosterstraße in Neumünster. Hier standen mit einem Schlag diverse Räume zur Verfügung und 140qm an Platz.
Durch diesen neuen Raum schnellten die Mitgliederzahlen nochmals kräftig in die Höhe waren wir doch mittlerweile um die 60 Personen.
Ende 2015 traf die Mitgliederversammlung, denn mittlerweile machten wir den Sprung zum eingetragenen Verein, die Entscheidung für einen noch größeren Raum...!

Das Hier und Jetzt....

Größer schneller weiter!

Der Soldurii Rollenspiel und Tabletopclub Neumünster e.V. ist nun seit Mai 2016 in den Räumlichkeiten eines alten Schleckermarktes in der Ehndorfer Straße 195 beheimatet. Stand Juli 2016 umfasst der Verein eine Spielerschaft von 90 Personen und besitzt drei Sparten (Clubraum, Rollenspiel, Tabletop).

Lust bekommen?

grt

 

Es ist wieder so weit!

Am 08.04.2016 ist wieder Gratis Rollenspieltag. Und Soldurii kann wieder dabei sein.
Den Planungsthread findet ihr unter : http://forum.nms-spielt.de/viewtopic.php?f=19&t=496

Ihr seid keine Soldurii Mitglieder?
Wendet euch ruhig an uns und helft uns zusammem mit Soldurii einen tollen GRT auf die Beine zu stellen.
Kontaktiert uns einfach über das Kontaktformular auf dieser Seite:http://soldurii.de/index.php/kontakt

Donnerstag, 28 April 2016 11:42

[Warhammer 40.000] Titan gefällig?

Für alle Hardcore Warhammer 40.000 Fans unter euch findet sich auf den Seiten von http://www.tsipisgames.com/ ein vergleichsweise Preiswerter Warlod Titan.

Der gute nennt sich Warbringer Maximus MKIII und kommt für 350€ ohne Waffen daher. Immer noch ne Stange Geld aber vielleicht doch für den einen oder anderen Interessant.

Hier der Link direkt zum Shop : http://www.tsipisgames.com/shop/warbringer-maximus-mkii-no-weapons/

Seite 2 von 3